Leiter*in (m/w/d) für Wasserversorgung, Wasserabfluss, Boden und Grundwasser, Abfall, Abwasser und Gewässer

Eckdaten der angebotenen Stelle

ArbeitgeberKreis Segeberg
Postleitzahl23795
OrtBad Segeberg
BundeslandSchleswig-Holstein
Gepostet am02.07.2024
Remote Option?-
Homeoffice Option?-
Teilzeit?
Vollzeit?
Ausbildungsstelle?-
Praktikumsplatz??-
Unbefristet?-
Befristet?-

Stellenbeschreibung

Der Kreis Segeberg liegt als Teil der Metropolregion Hamburg verkehrsgünstig inmitten von Schleswig-Holstein zwischen Nord- und Ostsee und ist ein verlässlicher Arbeitgeber für rund 1.100 Mitarbeiter*innen.

Das Ziel des Fachdienstes "Wasser-Boden-Abfall" mit zurzeit 23 Mitarbeiter*innen ist, nachhaltig die Entwicklung der Fließgewässer und Seen im Kreisgebiet zu fördern. Zudem sollen Wasserabfluss, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung für die Bevölkerung gesichert sowie Grundwasser und Boden vor Verunreinigungen geschützt werden. Die umweltverträgliche Abfallentsorgung ist ein weiteres Ziel. Organisatorisch sind Ihnen als Fachdienstleitung direkt die Sachgebiete "Abfall" sowie "Boden und Grundwasser" zugeordnet und das Ihnen ebenfalls unterstellte Fachgebiet "Abwasser und Gewässer" wird durch eine Fachgebietsleitung geführt.

Die Funktion der Fachdienstleitung wird gem. § 31 TVöD bzw. § 5 LBG S-H zunächst befristet als Führung auf Probe übertragen (die Probezeit beträgt 2 Jahre). Während der Probezeit erfolgt die Zahlung einer Zulage zur entsprechenden Entgelt- bzw. Besoldungsgruppe. Es erfolgt in der Zeit ein etablierter Onboarding-Prozess für neue Führungskräfte, u.a. durch Führungsfortbildungen, persönliches Coaching und ein systematisches Führungsfeedback.


  • Führung und Steuerung der Aufgabenwahrnehmung im Fachdienst und Leitung der Unteren Wasserbehörde, der Unteren Bodenschutzbehörde sowie der Unteren Abfallentsorgungsbehörde
  • Personalführung, darunter Mitwirkung an der Personalbedarfs- und Personalentwicklungsplanung sowie dezentrale Budgetverantwortung
  • Impulsgebung zur strategischen Weiterentwicklung der Aufgabenfelder
  • Leitung von/ Beteiligung an Projekten des Fachbereiches insbesondere bei der Digitalisierung von Bestandsakten und der Einführung der E-Akte
  • Kontrolle der Aufgabenübertragung der Abfallwirtschaft an den WZV und die Stadt Norderstedt inklusive Erstellung des Abfallwirtschaftskonzeptes
  • Repräsentieren des Fachdienstes in Gremiensitzungen, insbesondere im Ausschuss für Umwelt, Natur und Klimaschutz sowie Mitwirkung an der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

  • Abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften im Bereich Bau, Wasserwirtschaft oder Umwelttechnik oder ein vergleichbares ingenieurwissenschaftliches Studium mit Abschluss Dipl.Ing. oder Mastergrad oder
  • die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt der Fachrichtung Technische Dienste
  • mehrjährige Berufserfahrung
und darüber hinaus idealerweise

  • fundierte Fachkenntnisse im Umwelt-, Wasser-, Boden- und Abfallrecht sowie Kenntnisse im Projektmanagement
  • Führungserfahrung
  • ausgeprägte Service- und Dienstleistungsorientierung, Handlungskompetenz sowie Kooperations- und Konfliktfähigkeit
  • gute Deutschkenntnisse (Kompetenzniveau mindestens C1 nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen)
  • die Fahrerlaubnis der Klasse B bzw. 3 und die Bereitschaft, Ihren eigenen PKW gegen Kostenerstattung zu nutzen

  • sicherer Arbeitsplatz
  • festes Monatsgehalt
  • moderne Büroausstattung
  • Zuschuss Fahrrad/ÖPNV-Ticket
  • Fort-/Weiterbildungsangebote
  • Firmenfitness/psych. Beratung
  • flexible Arbeitszeiten/mobiles Arbeiten
  • Kinder-/Pflegenotfallbetreuung